Perfekt! Aufsteiger in die Bezirksliga ist der TVM!

Männer siegen vor Wahnsinns-Kulisse im Relegations-Rückspiel 22:17

zum Bericht

Volle Hütte zum Relegationsspiel ...

(alle Aufstiegs-Bilder von Monika Limmer - DANKE!)

TVM-Fans - ihr seid die Besten!

(alle Aufstiegs-Bilder von Monika Limmer - DANKE!)

TV Leuchertz E-Jugend

Kinder im Alter von 8 - 10 Jahre

mehr Infos

TV Leuchertz Mini

Kinder im Alter von 6 - 8 Jahre

mehr Infos

Spielergebnisse

Datum

Zeit

Liga

Heim

Gast

Ergebnis

Info

Keine Spiele gefunden.

Kurzberichte der jüngsten Spiele

Handball Männer TV Leuchertz

22:17 Sieg gegen die SG Bad Rodach/Großw. II

Männer

TV Ebern, 12 Bamberg/Hallstadt, TS Lichtenfels aufgepasst - wir kommen! Der TV Marktleugast hatte den Drei-Tore-Rückstand vom Hinspiel (28:25) mit einem 22:17 im Relegations-Rückspiel geknackt und steht somit als Aufsteiger in die Bezirksliga Oberfranken fest.

Mehr als 250 Zuschauer in der proppe vollen Dreifachsporthalle zu Marktleugast sorgten von Beginn an für eine mega Stimmung. Sie brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, zumal sich beide Mannschaften von der Wahnsinns-Atmosphäre anstecken ließen und über 3/4 der Spielzeit zwei Klassen höheres Bezirksoberliga-Niveau zeigten. Kempa-Tor, Konter-Paraden, platzierte Würfe, gute Spielabläufe und immer der Blick für den freien Mann boten allemal kurzweilige Unterhaltung.

Nach der 25:28 Pleite aus dem Hinspiel mussten die Oberländer drei Tore wett machen. Um gar nicht erst ins Rechnen zu kommen stand als Pflichtlektüre "4-Tore-Sieg als Minimal-Ziel" für die TVM-Männer auf dem Programm. Angeführt mit zwei Treffern von Spieler-Trainer Kevin Brand ging die Heim-Sieben mit 3:2 in Führung ehe Kübrich seinen ersten von fünf Treffern zum 4:2 (10.) beisteuerte. Die Gäste hatten in dieser Zeit bereits ihr Kontingent an gelben Karten verbraucht und waren zum ersten Mal in Unterzahl. Ein besonderes Augenmerk galt dem SG Spieler Wagner, der im Hinspiel mit zehn Treffern bester Mann auf dem Platz war. Dieses Mal fand er seinen Meister in Michael Hohenberger, an dem in der Abwehr kaum ein Durchkommen gelang. Dafür sorgten andere Spieler aus der Kurstadt für Aufsehen. TVM-Würfe von Außen waren zu 100% sichere Beute eines glänzend parierenden Etterichretz im SG-Kasten und aus einem 6:4 Vorsprung (14.) wurde mit zwei Doppelschlägen von Linksaußen Liebermann sowie Prosch ein 6:8 (20.). Die Auszeit von TVM-Spielertrainer Nico Friedrich kam zur rechten Zeit. Kurzes Schütteln, frische Spieler von der Bank und mit mehr Durchsetzungsvermögen und dem Auge für den Kreis sorgten Kübrich, Müller per Strafwurf, Landskron, Frankmölle und Kevin Brand für eine 13:9 Wende die vom Gästespieler Etzweiler noch per Anschlusstreffer auf 13:10 als Halbzeitstand korrigiert wurde.

Da waren sie also die drei Tore, die man mindestens aufholen musste. Es war noch nicht Schluss, 30 lange Minuten standen noch bevor. Gänsehaut-Feeling in Leuchertz!

Abwehrumstellung der Kurstädter. Kübrich wurde in die kurze Deckung genommen. Es entstand mehr Platz, den nach Wiederanpfiff der guten und souverän leitenden Unparteiischen Jäger / Uzun der Jüngste auf dem Platz, Thilo Frankmölle mit seinem Treffer zum 14:10 (31.) zu nutzen wusste. Zum ersten Mal stand das Minimalziel an der Tafel und Franz Gycha, an dem es kein Durchkommen in der Abwehr gab, stibitzte den Ball heraus und traf per Konter zum 15:10 (34.). Ein Zeitpunkt zu dem auch der Letzte in der Halle merkte, dass der Aufstieg immer näher rückte. Mehr noch, da das Torewerfen den Gästen schwer fiel, würde bei der Auswärtstore-Regel selbst ein Drei-Tore-Sieg für den TVM reichen.

Der Schreiber möchte an dieser Stelle aus einer guten Team-Leistung doch einen hervorheben, denn dass nur zehn Gästetreffer auf der Anzeigetafel nach 35 Minuten standen hatte eine Ursache: TVM-Torwart Julian "Juli" Brand.
In seinem voraussichtlich letzten Handballspiel bekam er über 60 Minuten den Vorzug und brachte mit seinen Paraden die Kurstädter schier zur Verzweiflung. "Mister Zuverlässig" Liebermann von der SG über Linksaußen hatte für ihn schon ungewöhnliche fünf Fahrkarten. Ein halbes Dutzend sogenannte hundertprozentige SG-Chancen machte Juli in dem "Spiel seinen Lebens" zunichte. Da bedurfte es schon eines Kempa-Tores durch Wagner um den TVM-Helden zu überwinden. Wagners Treffer zum 18:14 (42.) lag damit im Wettstreit um den schönsten Treffer des Spiels, zusammen mit Müllers fünften Treffer von der Strafwurf-Marke durch die Beine des eingewechselten SG-Torwarts kurz zuvor zum 18:13 (41.). Abgezockt und cool in mittlerweile ohrenbetäubender Hallenatmosphäre.

Der TVM wäre nicht der TVM, wenn er es seinen Fans nicht nochmals spannend machen wollte. Bei einem 20:15 - Vorsprung (48.) kämpften die Gäste sich tapfer zum 20:17 (54.) trotz Unterzahl heran und hatten gar noch die Chance, das Ruder herumzudrehen, wenn, ja wenn nicht Julian Brand mit zwei Glanzparaden (55./56.) den TVM-Kasten vernagelt hätte. Das war der endgültige Knackpunkt für die Gäste und Tore von Kübrich (56.) und Frankmölle (57.) besiegelten zwei Minuten vor dem Ende den 22:17 Endstand, der den Aufstieg in die Bezirksliga Oberfranken für den TV Marktleugast bedeutete.

Alles was danach an Jubel, und Feiern, und Freudentränen, und Danksagungen und und und kam bedarf keines weiteren Kommentars.

(P.F.)

Partnerschaft

Ferienhof Kosertalspendet neue Trikots


Erfreuliche Neuigkeiten aus dem Herrenbereich

Nach der Auflösung des SG Kasendorf/Kulmbach fanden wie mittlerweile eventuell schon bekannt, sieben Kasendorfer Spieler den Weg zum TVM. Damit konnte unsere Herrenmannschaft qualitativ und quantitativ enorm verstärkt werden.
Noch dazu werden immer mehr talentierte Jugendspieler, unter anderem die Eigengewächse Sosniok und Uhlich, in das Team hineingeführt, um erste wichtige Erfahrungen in der Erwachsenenliga zu machen. Kürzlich wurde auch Lukas Kübricht auf die Herrenmannschaft des TV Marktleugast aufmerksam, der wertvolle Erfahrungen in das Marktleugaster Spiel einbringen kann.

Durch diesen großen Zuwachs war sogar eine Nachbestellung der Trikots notwendig. An dieser Stelle muss ein großes Dankeschön an den ortsansässigen Sponsor, den Ferienhof Kosertal, ausgesprochen werden, der den TV Marktleugast bereits seit vielen Jahren tatkräftig unterstützt. Danke Ferdl!

Unter diesen Voraussetzungen ist auf eine erfolgreiche Saison zu hoffen, in der das junge Team immer mehr zusammenwächst wobei vor allem Spaß am Handball im Vordergrund steht. In große Fußstapfen von Peter Frankmölle der jahrelang viel Arbeit leistete, treten nun die zwei Eigengewächse Kevin Brand und Nico Friedrich die diese Saison 21/22 die A - Jugend und die Herrenmannschaft betreuen und zuvor Erfahrungen im Jugendbereich sammeln konnten.

Die Fans können sich auf spannende Partien mit zahlreichen neuen Gesichtern freuen, während wir uns auf deren Unterstützung freuen!

(K.B.)

Handball stärkt Abwehrkräfte!

Mach doch mal beim Training mit!
Schnuppern geht immer.

Trainingszeiten

Mitgliedschaft Sei dabei!

Ob aktives oder passives Mitglied - Deine Unterstützung zählt.
Dein Beitrag fördert herausragende und preisgekrönte Vereinsarbeit.

Mitglieder Info

Bezirksklasse Männer Staffel Ost

Rang

Mannschaft

Spiele

Pkt.

Tore

1 SG Helmbrechts/Münchberg III 8 16:0 173:135
2 TV Marktleugast 8 12:4 199:177
3 TS Schwarzenbach 8 6:10 185:180
4 HSG 2020 Fichtelgebirge III 8 3:13 170:203
5 TSV Hof 1861 8 3:13 172:204
6 HSV Hochfranken III 0 0:0 0:0
7 HC Creußen 0 0:0 0:0

Bezirksoberliga Frauen

Rang

Mannschaft

Spiele

Pkt.

Tore

1 HC 03 Bamberg 20 37:3 484:356
2 SG Kunstadt-Weidhausen 20 29:11 441:373
3 TV Hallstadt 20 29:11 510:429
4 TSV Weitramsdorf 20 25:15 482:435
5 TV Marktleugast 20 20:20 465:451
6 HaSpo Bayreuth II 20 20:20 513:505
7 SG Helmbrechts/Münchberg II 20 19:21 397:365
8 TV Gefrees 20 12:28 414:535
9 TS Coburg 20 12:28 421:497
10 HSV Hochfranken 20 11:29 350:432
11 TV Oberwallenst. 20 6:34 343:442

ÜBOL mA-Jgd. Nord

Rang

Mannschaft

Spiele

Pkt.

Tore

1 TSV Hof 1861 8 13:3 210:163
2 TV Gefrees 8 11:5 181:166
3 TV Marktleugast 7 8:6 122:123
4 TV Hallstadt 8 6:10 159:166
5 HSG Rödental/Neustadt 7 0:14 99:153
6 TS Lichtenfels 0 0:0 0:0

ÜBOL wB-Jgd. Nord

Rang

Mannschaft

Spiele

Pkt.

Tore

1 HSG Fichtelgebirge 8 16:0 200:121
2 TV Marktleugast 8 12:4 148:73
3 HG Naila 8 6:10 132:134
4 SG Schönwald/Hochfranken 6 2:10 57:121
5 SG Kunstadt-Weidhausen 6 0:12 72:160

ÜBL mB-Jgd. Nord

Rang

Mannschaft

Spiele

Pkt.

Tore

1 SG Helmbrechts/Münchberg 3 6:0 97:72
2 HG Naila 3 4:2 99:76
3 HC 03 Bamberg 4 0:8 93:141
4 TV Marktleugast 0 0:0 0:0
5 SG Bad Rodach/Großw. 0 0:0 0:0

ÜBL wC-Jgd. Nord

Rang

Mannschaft

Spiele

Pkt.

Tore

1 TV Oberwallenst. 10 20:0 180:69
2 TV 1886 Ebersd. 10 14:6 120:85
3 HSG Fichtelgebirge 8 10:6 121:82
4 TV Ebern 9 6:12 102:142
5 TV Marktleugast 8 4:12 53:102
6 HG Naila 9 0:18 24:120
7 TV Hallstadt 0 0:0 0:0
8 TSV Weitramsdorf 0 0:0 0:0

Bezirksliga Staffel West mD

Rang

Mannschaft

Spiele

Pkt.

Tore

1 HSC 2000 Coburg II 6 10:2 173:40
2 HSC 2000 Coburg III 6 6:6 118:115
3 HaSpo Bayreuth II 6 6:6 68:118
4 SG Kunstadt-Weidhausen 6 0:12 58:144
5 HC 03 Bamberg 0 0:0 0:0
6 TV Marktleugast 0 0:0 0:0
7 TV 1886 Ebersd. 0 0:0 0:0