A Wölfe Leuchertz - SpV Mögeldorf 27 : 25 (16:12)..

SpielerInnen:Clemens (Tor) - Braunersreuther (1), N. Frankmölle (1), T. Frankmölle (1), F. Gycha (7), S. Gycha, Hechtfischer, Landskron (10), Prechtl (1), Sosniok (1), Treutler (5)
Zuschauer:50
7-Meter:TVM 0 - SpV 2/2
Zeitstrafen:TVM 3 - SpV 0
rote Karten:-
Schiedsrichter:Roland Scharf

Spannend bis zum Abpfiff

Erfolgreicher Auftakt in die neue Saison für die männliche A-Jugend aus Leuchertz. Gegen die SpV Mögeldorf behielten sie in einer bis zum Schluß spannenden Partie mit 27:25 die Oberhand.

Trotz Saisonbeginn, von Nervosität war auf beiden Seiten nichts zu spüren. Franz Gycha mit dem ersten Treffer, der sogleich vom Nürnberger Mally zum 1:1 egalisiert wurde und es waren keine 90 Sekunden gespielt. Der Schlagabtausch ging munter über 2:2, 4:3 und einem sehenswerten Rückhandtreffer von Leon Braunersreuther zum 7:4 weiter, als der Heimsieben beim 9:7 (20.) ein 5:0-Tore-Lauf innerhalb von vier Minuten zum 14:7 gelang. 
Doch die Gäste kämpften sich mit guten Aktionen und einem verwandelten Strafwurf zum Halbzeitpfiff auf 16:12 heran.

Die Unterzahl zu Beginn der zweiten 30 Minuten überstanden die Leuchertzer schadlos. Vier Treffer von Franz Gycha in Folge und der 7-Tore-Vorsprung war in der 44. Minute wieder hergestellt (22:15). Eine Vorentscheidung? Mitnichten! Schließlich hieß das Spiel Handball. 

Allen voran der Nürnberger Rafael Kneipp hatte etwas dagegen die Punkte einfach so im Frankenwald zu lassen. Er stand zwichen den Pfosten der Spielvereinigung und steigerte seine Fangquote. Nur noch Jannis Treutler und Lasse Landskron trafen in der Schlußviertelstunde obwohl sich allen A Wölfen die Chance bot. So gelang Mögeldorf in der 58. Minute der 25:24 Anschlußtreffer und man war im Angriff auf dem Weg zum Ausgleich. Doch TVM -Keeper Christroph Clemens parierte glänzend, warf den Ball prompt zum Gegenstoß, den Landskron sicher zum entscheidenden Treffer verwandelte.