TV Leuchertz Männer - HSV Hochfranken III 19 : 37 (8:18)..

SpielerInnen:TVM: J. Brand, G. Pittroff (Tor) - K. Brand (6/1), D. Buss, N. Frankmölle, N. Friedrich (2), F. Gycha (3), L. Landskron (3), D. Lauterbach (1), J. Klug (3), M. Schramm (1), T. Sosniok, M. Woithe
Zuschauer:50
7-Meter:TVM 2/1 - HSV 1/1
Zeitstrafen:TVM 1 - HSV 1
rote Karten:- / -
Schiedsrichter:Joachim Gruber

"Wolln gibt nu laang ka Strümpf"

Die Männer des TVM. Sie wollen, aber "Wolln gibt nu laang ka Strümpf". Die Ansätze sind da und werden gefühlt immer besser. Aber noch stehen sich die TVM-Männer viel zu oft selbst im Wege. Sie mussten sich allerdings auch einem Tabellenführer HSV Hochfranken III erwehren, der entgegen anderer Auswärts-Partien, zahlreich und mit Akteuren aus höheren Ligen agierte. Das relativiert die 19:37 Niederlage des TVM.

Das Nachholspiel begann zäh, und damit für die Liga-Neulinge des TVM recht vielversprechend. Das 1:0 für den TVM durch J. Klug fiel erst in der 5. Minute. Die folgenden sieben Minuten waren dann zum Haare raufen für die Heimsieben. Ein Schmelztiegel aus Fang- und Passfehlern, fehlende Chancenverwertung und mangelndem Zugriff in der Abwehr, ergab eine Legierung, die den Gästen neun Tore in Folge bescherte (1:9). Der HSV nutzte seine größere Spielerfahrung komplett aus, brachte äußerst clever die Außen ins Spiel, die sicher vollstreckten.

Fortan, der erwarteten Niederlage frühzeitig bewusst, fingen sich die Oberländer und hielten besser dagegen. Positiv fielen insbesondere die A-Jugendlichen N. Frankmölle, F. Gycha und L. Landskron auf. Letztere kamen zu ihren ersten Treffern (je drei) bei den Männern. 

Mit dem HSV hatte der TVM den vierten Titelaspiranten als Gegner in Folge. Am Sonntag, 01.12.2019 kommt es in der Dreifachsporthalle Marktleugast um 16:30 Uhr zum Keller-Duell mit dem TSV Hof 1861.