HC Creußen - DAMEN 25:20 (10:8)..

SpielerInnen:Christina Ehret, Maria Wenig (Tor) – Lena Angermann (6/3), Sandra Dietrich (41), Carolin Ehret, Julia Goller, Eva Kauper (5), Jennifer Lauterbach (4/2), Julia Schott, Katharina Schott (1), Eva Söllner
Zuschauer:70
7-Meter:HC 3/3 - TVM 6/8
Zeitstrafen:HC 4 - TVM 2
rote Karten:HC Creußen (50. Min. wg. 3x2 Minuten)
Schiedsrichter:Moller

Auch das letzte Aufeinandertreffen in der Bezirksoberligasaison konnten die Handballdamen des TV Marktleugast nicht für sich entscheiden. Am vergangenen Samstag verloren die Handballdamen auswärts gegen den HC Creußen mit 25:20 und schließen die durchwachsene Saison 2017/18 letztendlich mit dem vierten Tabellenplatz, hinter dem Meister TV Gefrees, dem TV Weitramsdorf und dem HSV Hochfranken ab. Spielertrainerin Sandra Dietrich zeigte sich enttäuscht, aber am Ende doch zufrieden „Die Niederlage im letzten Spiel gegen den Tabellenvorletzten darf nicht passieren. Aber Rang Vier mit einer äußerst schwierigen Personalsituation, vor allem zu Beginn der Saison, ist absolut in Ordnung“

Bereits der Start in die Partie gelang den TV Damen nicht wie erhofft. Mit drei Treffern in Folge ging der HC Creußen sogleich in Führung, ehe der TV Marktleugast erstmals punkten konnte. Durch schöne Tore von Eva Kauper, Lena Angermann und Spielertrainerin Sandra Dietrich glichen die Marktleugasterinnen schnell zum 4:4 aus. Ab da an konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Erst in 29.  Minute gelang es den Damen des HC Creußen, sich durch zwei schnelle Tore einen kleinen Vorsprung auszubauen, den sie mit in die Halbzeitpause nahmen (10:8).

Mit Beginn der zweiten Hälfte schafften es die Marktleugaster Damen durch Treffer von Eva Kauper und Lena Angermann, die sich an diesem Tag besonders stark auf Seiten des TVM präsentierten, den Anschlusstreffer zum 13:12 zu erzielen. Durch einen Lauf der Heimmannschaft konnte diese den Ausgleichtreffer jedoch verhindern und zog stattdessen mit 6:1 Treffern davon zum Zwischenstand von 19:13. Marktleugasts starke Abwehrarbeit aus Durchgang eins, verlor in der zweiten Halbzeit die Zuordnung. Hinzu kam eine bärenstarke Creußen-Torhüterin Magdalena Voit, die etliche Chancen der TV-Damen mit Glanzparaden vereitelte. Bis zum Schluss der Partie gelang es den Damen des TV Marktleugast nicht mehr den Vorsprung des HC Creußen maßgeblich zu verringern. Endstand 25:20.
E.S.