TV Münchberg – C-Wölfe 25 : 33 (10:17)..

SpielerInnen:TVM: Lars Schmidt (Tor) - Luis Braunersreuther (5), Lars Frankmölle (3), Nick Sosniok (3), Marco Uhlich (9), Toni Prechtl (1/1), Thilo Frankmölle (7), Paul Richter (1), Flemming Lang (4) TVMü: Elias Knopp (Tor) - Lukas Wolfrum, Mathias Höre (3), Nico Opel (13/2), Daniel Fleißner (1), Fabian Dilek (3), Tristan Dost, Jonas Wolfrum (3), Matthias Ölschlegel, Johannes Puchtler (2)
Zuschauer:50
7-Meter:TVMü 2/2 - TVM 3/2
Zeitstrafen:- / -
rote Karten:- / -
Schiedsrichter:Christopher Seel (TV Helmbrechts)

Nach dem Sieg im Gipfeltreffen der männlichen C-Jugenden zwischen dem TV Marktleugast und der SG Hof/Hochfranken in der Bezirksliga und der Übernahme der Tabellenführung, sollte der TVM befreit gegen einen Tabellenvorletzten aufspielen können. Mitnichten! Hieß doch der Gegner TV Münchberg. Jene Mannschaft, gegen die man noch in der Quali mit einem Tor verloren hatte. Torschütze des entscheidenden Treffers war damals Nico Opel, der auch in diesem Spiel mit 13 Treffern nie zu bremsen war. Mehr noch imponierte seine Abwehrleistung, die ein gutes Dutzend Angrfifswellen der Leuchertzer Jungs zunichte machte.

Dass die Frankmölle-Schützlinge dennoch über 30 Tore warfen und mit  25:33 letztlich deutlich gewannen, lag an ihrer individuellen Stärke. Obwohl sie den jüngsten Jahrgang stellten, war der TVM-Angriffsdruck von allen Positionen für die Münchberger zu groß. Bis zum 6:6 (7.) hielten die Gastgeber noch mit, ehe über 7:11, 8:15 und 10:17 eine vorentscheidende Pausenführung herausgeworfen wurde. Thilo Frankmölle auf der linken Seite mit sieben Treffern wurde nur noch von Marco Uhlich auf rechts mit neun Treffern überboten. Gesellten sich dann noch Luis Braunersreuther (5) und Flemming Lang (4) dazu und fand Spielmacher und Abwehrchef Lars Frankmölle plötzlich mit drei Treffern gefallen am Angriff, konnte sich selbst Nick Sosniok (3) als Torschützenkönig der Liga (83 Treffer) eine Pause gönnen. 

Münchberg ist hoch anzurechnen, dass sie bis zum Schluß kämpften, teilweise bis auf drei Tore herankamen (20:23 / 37.)  um letztlich doch im Leuchertzer Endspurt beide Punkte zu verlieren. 

Wie wir jetzt erfuhren, zog sich der eifrige Jonas Woflrum (TV Münchberg) einen Handgelenksbruch zu. Die männliche C-Jugend des TVM wünscht ihm alles Gute eine gute Genesung!