TV Marktleugast  - TSV Zell..

Zuschauer:25

Zum dritten Heimspiel in der Rückrunde der Bezirksliga II Ost Uhr traf der TV als Tabellenfünfter im Nachbarderby auf den TSV Zell und somit auf den Tabellenvierten und unmittelbaren Tabellennachbarn.

Nach den Eingangsdoppeln führten die Gäste mit 1:2, da sich lediglich Karel Maly / Klaus Kleszcz gegen Klaus Heinold / Kaminski durchsetzen konnten. Freimuth / Hartenberger mussten sich dem Spitzendoppel der Gäste, Alexander Heinold / Wenig, klar geschlagen geben. Döring / Jeziorski verloren in fünf Sätzen gegen Rotsching / Kilpert.

In den anschließenden Einzeln konnte sich bis zum Zwischenstand von 3:3 dann zunächst keine Mannschaft einen Vorsprung erspielen, ehe die Gäste durch drei Einzelerfolge in Serie zum Zwischenstad von 3:6 nach dem ersten Durchgang davonzogen. Was dann folgte, hatten die wieder zahlreichen Zuschauer auch schon lange nicht mehr gesehen. Im zweiten Durchgang setzten sich ausnahmslos alle Akteure des TV mehr oder weniger deutlich gegen ihre Kontrahenten durch, verbuchten somit sechs Einzelerfolge in Serie und brachten damit den umjubelten und vor allem im Hinblick auf das schwere Restprogramm eminent wichtigen 9:6 Heimsieg für ihre Farben unter Dach und Fach.

Im vorderen Paarkreuz zeigte sich Karel Maly in herausragender Form und besiegte sowohl Wenig als auch den wohl stärksten Akteur der gesamten Spielklasse, Alexander Heinold, jeweils im Entscheidungssatz. Freimuth musste sich zunächst knapp Alexander Heinold geschlagen geben, setzte sich dann aber deutlich gegen Wenig durch.

Im mittleren Paarkreuz setzte sich aktuell überragend aufspielende Jeziorski sowohl gegen Rotsching als auch gegen Klaus Heinold durch. Döring musste sich zunächst Klaus Heinold geschlagen geben, setzte sich dann aber souverän gegen Rotsching durch.

Im hinteren Paarkreuz musste Hartenberger zunächst Kilpert zum Sieg gratulieren, gegen Kaminski setzte er sich dann allerdings relativ klar durch. Klaus Kleszcz musste sich zunächst Kaminski im Entscheidungssatz geschlagen geben, setzte sich dann gegen Kilpert aber in hart        umkämpften fünf Sätzen durch.

Der TV verdrängt nach diesem spannenden Spiel die Gäste aus Zell mit nunmehr 14:12 Punkten vom vierten Tabellenplatz und vergrößert somit auch den Vorsprung auf den Relegationsplatz 8 auf nun fünf Pluspunkte. Das nächste Punktspiel steht für den TV erst wieder am 11.03.2017 beim wieder erstarkten Mitaufsteiger in Rothenkirchen an.